Förderung von Investitionen in die Schaffung, Verbesserung oder Ausdehnung von kleinen Infrastrukturen, insbesondere von Radwegen und Pendlerrouten im ländlichen Raum.

 Im Rahmen des 2. Förderaufrufs von M07-Basisdienstleistungen und Dorferneuerung in ländlichen Gebieten stellt das Land ca. 4 Millionen Euro (davon 2,5 Mio. Euro ELER-Mittel) für neue Projekte zur Verfügung. Das Ziel dieser Förderung ist die Erhöhung der Lebensqualität und die Stärkung des Tourismus durch Ausbau von Radwegen und Pendlerrouten. 

Beispielhaft können folgende Maßnahmen für eine Förderung genannt werden:

  • Realisierung von Strecken
  • Auffindbarkeit der Strecken, Verbindung der Ziele und Quellen des Verkehrs (Beschilderung, GPS)
  • E-Bikes / Pedelecs (keine private Anschaffung)
  • Abstellanlagen
  • Ladeinfrastruktur
  • multimodale Mobilitätsstationen für die Übergänge zwischen den Verkehrsmitteln
  • ergänzende Infrastrukturelemente und Angebote / Kampagnen

Auch weitere Ideen sind grundsätzlich denkbar.

Die vollständigen Teilnahmeunterlagen sind bis spätestens 22. März 2021 einzureichen.