Projekt 64: LanderLEBEN – LandFrauen bringen es auf den Punkt

Kooperationsprojekt:

mit der LAG Hunsrück, der LAG Bitburg-Prüm, der LAG Lahn-Taunus, der LAG Mosel, der LAG Moselfranken, der LAG Raiffeisen-Region, der LAG Rhein-Eifel, der LAG Rhein-Wied, der LAG Vulkaneifel, der LAG Westerwald, der LAG Westerwald-Sieg, der LAG Welterbe Oberes Mittelrheintal und der LAG Soonwald-Nahe
Das Kooperationsvorhaben basiert auf der Kooperationsvereinbarung vom 24.10.2019

Maßnahme:

  • Weiterentwicklung und Stärkung des ländlichen Raums, besonders im Hinblick auf Frauen und Familien
  • Öffentlichkeitswirksame Werbekampagne über die Sozialen Netzwerke, Homepage, Tagespresse, etc.
  • Diskussions- und Gesprächsrunden vor Ort
  • Informationsveranstaltung und Informationsstand anlässlich des Jubiläums des LandFrauenverbandes Rheinland-Nassau
  • Durchführung von zwei Kongressen
  • Schulungen und Informationsveranstaltungen in den Regionen

Ziel:

  • Verbesserung der Perspektiven für Frauen im ländl. Raum
  • Volksbildung, Förderung von Kultur, Völkerverständigung und bürgerliches Engagement
  • Startschuss in ein nachhaltiges Agieren für die Zukunft und die Stärkung des ländlichen Raumes
  • Planung eines aufbauenden Projektes zur Qualifizierung von Frauen/Personen für den ländlichen Raum und die professionelle ehrenamtliche Mitwirkung

Umsetzung:

April 2020 bis April 2023

Gesamtinvestition:

                                 180.246,91 € brutto

Zuwendungsfähig:

179.653,40 € brutto

Zuwendungssatz:

80 %

Gesamt-Zuschuss:

 141.810,69 € brutto

davon: 106.358,01 € aus EU-ELER

              35.452,68 € aus Landesmitteln (FLLE)